Mein normales Leben...

Archiv

Stress vorbei...

So, ich bin auch mal wieder online...(^_^)
Die letzte Woche hatte es schon mächtig in sich! Am Montagabend habe ich wie berichtet das Restaurant alleine bedient und es lief recht gut! Zur Unterstützung war Ivan, der Assistent des Chefs, dabei, der mir unter die Arme greifen konnte wenn was war. Aber der Abend verlief ohne Probleme und ich fühle mich dort recht wohl.
Am Mittwoch hatten wir Nationalfeiertag *juhe* und so gab es am Dienstagabend ein riesen Feuerwerk über dem Rhein! War wie jedes Jahr wunderschön und für patriotisch veranlagte wie mich ein muss!(^.-)
Am Freitag fand nach langem wieder einmal ein Frauenabend statt und Steffi sowie Isi kamen am Abend zu mir nach Hause. Wir sassen bei milden Themperaturen auf dem Balkon und tranken Sekt. Gegen 23 Uhr machten wir uns auf den Weg ins A2, in dem wir es krachen liessen. Gegen 3 Uhr holten uns unsere Männer ab...
Nun, am nächsten Morgen war es dann soweit und ich habe meine Sachen gepackt. Um 10 Uhr fingen wir bereits an meine Sachen zu packen und gegen Mittag war mein ganzer Kram wieder bei meiner Mutter. Nun versuche ich mich wieder etwas ein zu leben und das Wetter zu geniessen...(^_^)

3 Kommentare 6.8.07 14:57, kommentieren

Relaxe, take it easy...

Gestern war recht entspannend. Nachdem mich die Sonnenstrahlen um 9:30 geweckt haben, Frühstückte ich mit meiner Mutter. Gegen Mittag traf ich mich mit Adrian in der Stadt um zusammen essen zu gehen. Wir schlenderten also zum Italiener, bestellten uns leckere Rigatoni alla Carbonara und beendeten das ganze mit einem Espresso.
Leider musste Adrian dann wieder arbeiten, also fuhr ich nach Hause, setzte mich mit einem Buch auf den grossen Balkon und liess die Seele baumeln. Gegen Abend war ich mit Steve verabredet um Vertragliches wegen dem Auszug zu regeln. Da ich zu meiner Mutter gezogen bin, behält er alle Möbel und bezahlt mir diese.
Nachdem wir uns recht schnell geeinigt haben bin ich zu Adrian gefahren...
Heute Morgen musste er bereits wieder früh aufstehen, aber ich blieb noch bis 10 Uhr im Bett. Danach Frühstückte ich mit seiner Mutter und machte mich auf den Heimweg. Für den Rest des Tages habe ich noch keine sonderlichen Pläne. Ein neues Konto zu eröffnen ist geplant und einige Vorbereitungen für die Nachhilfestunde meines Cousins.

2 Kommentare 7.8.07 12:45, kommentieren

Arbeit, arbeit, arbeit...

Irgendwie habe ich viel Arbeit und doch Zeit! Wenn ich so in meinen Terminkalender schaue, arbeite ich fast jeden Abend! Dadurch, dass ich Tags hindurch zwar schön ausschlafen kann und meine Zeit geniessen kann ist alles ganz schön, nur leider sehe ich Adrian fast gar nicht mehr!
Hab heute nämlich wieder ein Telefonat bekommen von meinem Chef, der mich im Restaurant einteilen wollte. Nun arbeite ich Do, Fr und Samstag jeweils am Abend und ab nächster Woche jeden Abend bei der Dateneingabe einer anderen Firma oder wieder im Restaurant. Einzig die Sonntage bleiben mir um meine Zeit etwas mit Adrian verbringen zu können... Wir werden sehen, ob das dann wenigstens klappt...
Meine Mutter hat schon Angst, dass ich mir zu viel zumute, aber ich habe ja den ganzen Tag nichts zu tun bis das Studium anfängt... Nur die Zeit mit Adrian fehlt mir...

8.8.07 16:16, kommentieren

Klassentreffen

Gestern hatte ich am Abend ein kleines Klassentreffen. Cedric, Macy und Silvia waren auch der Meinung, dass wir nach der Lehre den Kontakt nicht verlieren wollen und haben nun immer einen Tag im Monat an dem wir uns treffen. Gestern war dieses erste Treffen und es war sehr schön alle wieder mal zu sehen.
Macy konnte zwar leider diesmal nicht dabei sein, aber mit Cedric und Silvia war es auch sehr angenehm und spannend wie es ihnen in letzter Zeit so ergangen ist beruflich und privat. So sassen wir also 3 Stunden in einer gemütlichen Lounge und erzählten vom neuen Job, den Ferien und Zukunftsplänen...

1 Kommentar 9.8.07 10:25, kommentieren

Wie wahr...

1 Kommentar 9.8.07 10:28, kommentieren

1. Spiel...

Gestern fand das erste Hockey-Spiel der Saison statt und ich war im Restaurant eingeteilt. Dem entsprechend war es recht voll und es war stressig alle zu bedienen. Da es sich jedoch erst um die Qualifikationsspiele handelt und noch nicht die Liga-Spiele sind, waren es noch "verhältnismässig" wenig Leute. Da es jetzt schon recht stressig zu und her ging, befürchte ich für die Liga-Spiele das Schlimmste... Hab schon etwas Bammel, dass ich das nicht hinkriegen könnte, denn die anderen Mitarbeiter haben von extremen Bedingungen gesprochen, bei denen man vor lauter Leute nicht mehr hinter dem Tresen hervor kommen kann!
Gestern lief jedoch alles recht gut und da Basel 3:5 gegen die deutsche Mannschaft aus Krefeld verloren hat, waren die Leute nicht übermässig in Sauflaune. So konnte ich um 23 Uhr Feierabend machen. Heute Abend habe ich wieder eine Schicht, die dritte in Folge, aber diesmal sollte es ruhig zugehen...

Ps: Der grosse Vorteil an dem Ganzen ist, dass ich die meisten Mannschaften live treffe, denn die essen bei uns nach dem Spiel noch zu Abend! Konnte also der Krefelder Mannschaft das Essen servieren...(^.-)

2 Kommentare 11.8.07 13:01, kommentieren

Wochenende...

Ein hin und her... Am Samstag habe ich wieder Abends gearbeitet und hat wieder mal Spass gemacht trotz Stress! Danach bin ich zu Adrian, bei dem schon alle da waren um später ins A2 zu gehen. Auf dem Weg da hin entfachte jedoch ein ziemlicher Streit...
Ich weiss nicht wieso, aber in letzter Zeit habe ich andauernd das Bedürfnis von ihm zu hören wie viel ich ihm bedeute und all die schönen Dinge die man halt dem Partner sagt. Da ich aber nicht einfach zu ihm sagen wollte: "Hei Schatz sag mal wieder was nettes!" und ihm das so aufgezwungen wird, versuchte ich es indirekt aus ihm heraus zu kitzeln. Das ging jedoch nach hinten los, denn irgendwann meinte er was los sei und dass ich total mühsam bin! [hätte er auch netter sagen können und nicht so anschnautzen!]
Darauf hin waren wir beide stinksauer und gingen statt ins A2 wieder nach Hause! Er ignorierte mich dort und liess mich einfach stehen... Ich wäre am liebsten gegangen, doch seine Mutter traf mich weinend in der Küche und meinte ich solle doch nochmals zu ihm hoch gehen. Das tat ich dann auch und ich entschuldigte mich, dass ich anscheinend denn falschen Weg gewählt habe. Seinerseits kam keine Entschuldigung für sein Anschnautzen oder sonst was...[für einen Streit braucht es immer zwei!]
Vor allem ist mir bei diesem Streit aufgefallen, dass wir uns in Streitsituationen BEIDE falsch verhalten. Wir verhalten uns immer so, dass wir denn anderen noch mehr verletzen oder verärgern! Adrians Verhalten hat mich immer wütender gemacht und meines ihn umgekehrt genauso. Der beste Beweis dafür ist, dass ich nicht nach Hause bin. Ich wäre am liebsten Gegangen und es wäre mein normales Verhalten gewesen, doch als seine Mutter meinte ich solle nochmals mit ihm reden und ich dies tat, wurde die Situation in eine andere Bahn gebracht. Wir haben uns also wieder versöhnt und als wir am Sonntag zu mir gefahren sind, hatten wir einen richtig schönen Abend! Der letzte Tag war wie weggeblasen und wir haben herumgealbert.
Schade, dass unser Wochenende von diesem Streit überschattet wurde! Mich beunruhigt vor allem, dass ich immer diejenige bin, die dann auf ihn zu geht, sich entschuldigt und die Sache klären möchte! Er macht das nie...

4 Kommentare 14.8.07 13:27, kommentieren